Sozialer Dienst

Behördengänge und mehr

Mit dem Angebot und den Leistungen der sozialen Betreuung wollen wir im Rahmen unserer Pflege und Betreuung den BewohnerInnen einen Lebensraum bieten, der es ihnen ermöglicht, ein möglichst selbstständiges und selbstbestimmtes Leben zu führen. Die MitarbeiterInnen begleiten sie dabei im täglichen Leben. So können sie in der Gemeinschaft innerhalb und außerhalb der Einrichtung teilnehmen und ihren Glauben praktizieren. Dies steigert das Wohlbefinden.

Angebote

  • Fest- und Feiergestaltung
  • Gymnastik
  • Rehasport
  • Stadtfahrten
  • Reisen in die Heimat
  • Stammtisch für Männer
  • Stammtisch für Frauen
  • Ausflüge
  • Kochen und Backen
  • Schwimmen
  • Begleitung zu Gehörlosentreffen
  • Begleitung zum Gottesdienst

Betreuungsangebote

Spezielle Einzel- und Gruppenangebote

Alle BewohnerInnen mit Demenz, psychischer Erkrankung oder auch geistiger Behinderung haben einen rechtlichen Anspruch auf zusätzliche Betreuung. Das Beschäftigungsangebot orientiert sich an den individuellen Grenzen, Fähigkeiten und Ressourcen des/der Einzelnen. Die Biografie und persönliche Neigungen der BewohnerInnen sind stets zu berücksichtigen.

Unsere Betreuungskräfte sorgen sich um die Wünsche der BewohnerInnen, stehen ihnen beratend und fürsorglich zur Seite. Sie helfen ihnen im Alltag, aber auch im Austausch mit anderen Menschen und ermöglichen ihnen eine Teilhabe in der Gemeinschaft. Hierbei ist uns die Selbstbestimmung und das Wohlbefinden der BewohnerInnen besonders wichtig.

Angebote

  • Einzel- und Gruppenangebote
  • Malen- Basteln
  • Singen
  • Kochen und backen
  • Einkaufen
  • Spielen ( Brett- und Kartenspiel, Bingo usw.)
  • Spazieren, Ausflüge
  • Therapeutischer Tischbesuch
  • Bewegungsübungen und Gymnastik
  • Therapiehund
  • Basale Stimulation
  • Snouzelen und Entspannung
  • Erinnerungskisten
  • Ansehen von Fotoalben
  • Aromatherapie und Klangschalentherapie

Seelsorgerliches Angebot

Im Theodor-Fliedner-Heim finden regelmäßig Gottesdienste in Gebärdensprache statt.

Jeden 4. Freitag im Monat um 11 Uhr lädt Pfarrer Groß zum evangelischen Gottesdienst in unserer Begegnungsstätte ein.

Zur katholischen Andacht lädt Frau Habre alle 2 Wochen donnerstags um 10:45 Uhr im Gemeinschaftsraum ein. Die Andacht wird von uns in Gebärdensprache gedolmetscht.

Pfarrer Groß und Frau Habre besuchen Sie auf Wunsch auch in Ihren eigenen Zimmern zum persönlichen Gespräch.

Begegnungsstätte

Treffpunkt für gehörlose Menschen

Die Begegnungsstätte wird von der Arbeitsgemeinschaft zur Förderung Hör- und Sprachbehinderter e.V. Solingen geführt. Sie dient als Treffpunkt für gehörlose Menschen in Solingen und Umgebung. Die Räumlichkeiten befinden sich in unserem Haus.

Jeden 1. Mittwoch im Monat ab 14:00 h treffen sich Gehörlose zum Kaffeetrinken und Informationsaustausch.

Unsere BewohnerInnen haben die Möglichkeit den Altenclub regelmäßig zu besuchen.

Externe Angebote

Die BewohnerInnen haben die Möglichkeit, hier im Haus den Friseur und die Fußpflege zu besuchen.

Der Friseur und die Fußpflege sind selbstständige Unternehmen, die unsere Räumlichkeiten nutzen. Wir unterstützen alle BewohnerInnen bei der Terminvereinbarung mit dem Friseur oder der Fußpflege. Sollte der Bewohner/die Bewohnerin nicht selbstständig hingehen können, begleiten wir sie/ihn zum Friseur oder zur Fußpflege. Es besteht aber auch die Möglichkeit, direkt im Zimmer vom Friseur bzw. der Fußpflege besucht zu werden.

Haben Sie einen eigenen Friseur oder Fußpflege, können Sie weiterhin von ihnen versorgt werden.

Sind Fragen offen geblieben?
Gerne helfen wir Ihnen mit weiteren Informationen.
Am liebsten in einem persönlichen Gespräch.

Kontakt aufnehmen