Das Theodor-Fliedner-Heim ist eine Pflegeeinrichtung für hör- und sprachbehinderte Menschen, Gehörlose mit Demenz und gehörlose psychisch erkrankte Menschen, die Pflege und Betreuung benötigen. Selbstbestimmung, Teilhabe am sozialen Leben und Individualität der BewohnerInnen ist uns ein besonderes Anliegen. Darum versteht es sich von selbst, dass alle Mitarbeitenden die Gebärdensprache beherrschen.

Wir sind Mitglied im Diakonischen Werk der Evangelischen Kirche Rheinland.

Informieren Sie sich auf unserer Internetseite über unser Leistungen und Angebote. Selbstverständlich stehen wir bei weiteren Fragen gerne persönlich, telefonisch, oder per E-Mail zur Verfügung.

Aktuelles

Neue Regelung für Besuche im Theodor-Fliedner-Heim

Information zur Durchführung von Schnelltests (PoC-Antigen-Tests)

Seit dem 10. November 2021 gilt die neue Coronavirus-Testverordnung und die Corona Schutz Verordnung des Landes NRW. Durch beide Regelungen wird den Pflegeeinrichtungen und Einrichtungen der Eingliederungshilfe in NRW die selbstständige Durchführung von Schnelltests ermöglicht. Nachfolgend informieren wir Sie über die geplante Umsetzung in unserer Einrichtung.


Wer soll getestet werden?

Tests sollen allen Mitarbeitenden, allen Bewohnern und auch den Besuchern angeboten werden, die nicht vollständig geimpft sind. Vermeidbare Infektionsrisiken können nur dann ausgeschlossen bzw. reduziert werden, wenn allen potentiell infizierten Personen die Möglichkeit eines Schnelltests gegeben wird.


Wer soll wie oft getestet werden?

Bei den Mitarbeitenden und Bewohnern die nicht vollständig geimpft wird 7x wöchentlich ein PoC- Antigenschnelltest durchgeführt. Geimpfte Mitarbeiter und Bewohner werden3x wöchentlich getestet.

Diese Frequenz soll gelten, solange kein Ausbruchsgeschehen festgestellt wird. Bei einem Ausbruchsgeschehen ist der Einsatz von Labortests (PCR-Tests) erforderlich.

Besuchern, die nicht vollständig geimpft sind, aber regelmäßig in die Pflegeeinrichtung kommen, soll täglich ein Test angeboten werden. Ein Test darf nicht älter als 24Stunden sein und muss schriftlich vorgelegt werden. Besuchern, die nur unregelmäßig kommen oder noch nie zu Besuch in der Einrichtung waren, soll ein Test vor dem Besuch angeboten werden und die Impfbescheinigung vorlegen

Zusätzlich wird bei allen oben genannten Gruppen ein PoC-Schnelltest durchgeführt, wenn das verpflichtend durchzuführende Kurzscreening leichte bis mittelschwere Symptome wie Husten, Halsschmerzen, Schnupfen, Geschmacksverlust, erhöhte Temperatur oder Übelkeit festgestellt werden.


Wer soll die Tests durchführen?

Die Tests werden ausschließlich von geschulten Fachkräften durchgeführt. Mit der Durchführung der Tests ist eine erhebliche zusätzliche zeitliche Belastung der Fachkräfte verbunden. Die Zeit pro Test wird vom Bundesgesundheitsministerium auf 20 Minuten geschätzt. Wir bitten daher um Verständnis für eventuelle Wartezeiten. Zur Sicherheit aller Beteiligten sind bei der Durchführung der Tests erhebliche Schutzvorschriften zu beachten.


Wann werden die PoC Tests angeboten?

Die PoC Tests werden vor Antritt des Besuches durchgeführt.

Besuchszeiten sind von:
10:15 Uhr bis 13:15 Uhr
14.15 Uhr bis 19:00 Uhr


Wo soll getestet werden?

Der Test für Mitarbeiter und Besucher werden im Eingangsbereich in einem Vorraum des Theodor- Fliedner- Heim durchgeführt. Bewohner werden in ihrem Zimmer getestet.


Welche Regeln sind zu beachten?

Völlig unabhängig von dem Ergebnis eines Schnelltests gelten weiterhin die üblichen Schutzvorkehrungen wie das Tragen von FFP2 Masken oder medizinische Masken, die Einhaltung des Mindestabstands und die Handhygiene. Bei einem positiven Ergebnis erfolgt immer eine Information an das zuständige Gesundheitsamt. Hierzu sind wir gesetzlich verpflichtet. Zusätzlich dokumentieren wir die Durchführung jedes einzelnen Tests personenbezogen. Bescheinigungen über negative Testergebnisse werden ausgestellt.

Nach dem Schnelltest ist es nicht möglich, sofort den Besuch in der Einrichtung durchzuführen. Vorher muss in jedem Fall das Testergebnis abgewartet werden. Die Wartezeit ist jedoch kurz. Bei positivem Testergebnis ist ein Betreten der Einrichtung und damit ein Besuch des pflegebedürftigen Menschen nicht möglich.

Michaela Sedivi
Geschäftsführerin